Die technische Seite unserer Produkte - CODE-No.com

 

Technologien: Identifikation, Ortung & Tracking mobiler Objekte

CODE-No.com setzt unterschiedliche Technologien für den Back-to-me Service, den Diebstahlschutz und den Bereich Originalität ein:

 

  1. NFC

  2. RFID

  3. GEO-Mapping

  4. GPS-Tracking

  5. QR-CODE

 

1. NFC – steht für Near Field Communication und bedeutet die kontaktlose Daten-Übertragung über kurze Strecken. Informationen von Gegenständen werden auf dem Smartphone angezeigt: Die kontaktlose Übertragungstechnik NFC funktioniert nur über kurze Distanz von wenigen Zentimetern. Die Technik ähnelt derer von Bluetooth, mittlerweile eine Art Standard und in fast jedem Mobiltelefon eingebaut. Viele Smartphone-Hersteller verbauen NFC-Chips in Ihren Geräten.

CODE-No.com nutzt die NFC-Technologie für :

  • den Diebstahlcheck,
  • die Fundmeldung von verlorenen Gegenständen,
  • Emergency-App für B2B Kunden,
  • Kundenkarten für B2B - Kunden (z.B. Apotheken etc.) und
  • die Identifikation bzw. Bekämpfung von Graumarkt- Waren.
Einfach die passende App auf ein NFC-fähiges Smartphone laden und das Handy an den z.B. in einem Fahrrad oder einer Kundenkarte verbauten NFC-Chip von CODE-No.com halten, schon werden die Daten auf dem Chip ausgelesen.

 

2. RFID - Radio-Frequency IDentification bezeichnet eine Technologie für Sender-Empfänger-Systeme zum automatischen und berührungslosen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten mit Radiowellen (Reichweite 0,5m - 10 m). Der Transponder ("Funklabel") enthält einen CODE zur Identifizierung und befindet sich am zu kennzeichnenden Gegenstand. Über ein entsprechendes Lesegerät wird diese Kennung ausgelesen.


CODE-No.com setzt die RFID Technologie ein für die

  • Identifikation von Objekten bzw. zur Bekämpfung von Graumarkt- Waren
  • und für Kundenkarten und Kundentags von B2B - Kunden.

 

3. GEO-Mapping - Ortung von wiedergefundenem Eigentum: Sehen, wo verlorene bzw. gestohlene Wertsachen wieder auftauchen.

Der CN-Nutzer kann auf dem Smart-Phone, Tablet oder Computer mittels digitaler Karte einsehen, wo der Fund seines registrierten Wertgegenstandes gemeldet wurde. Voraussetzung dafür ist, dass der Finder einer Übertragung der Koordinaten im Vorfeld zugestimmt hat.

iPhone App Version 1.2 mit neuen Funktionen: Fundmeldung per APP jetzt optional mit Angabe des aktuellen Fundorts. Der Finder gibt die CODE-Nummer ein oder scannt den QR-CODE und stimmt der Übergabe des aktuellen Fundorts zu. Der Eigentümer eines verlorenen gemeldeten Gegenstandes wird umgehend über den aktuellen Fundort informiert. Zum Download

 

4. GPS Tracking – setzt sich aus den Begriffen GPS Global Positioning System und Tracking zusammen. GPS steht für die Positionsbestimmung durch ein globales Navigationssatellitensystem. Tracking steht für eine Liste von Punkten mit Koordinaten (Spurbildung, Nachführung), die der gleichzeitigen Verfolgung von (bewegten) Objekten dienen.

CODE-No.com launcht demnächst neu einen GPS-Mini Tracker. Der neue Mini-Track-to-me ermöglicht es auf benutzerfreundliche Weise, jederzeit den Überblick über Wertgegenstände und Fahrzeuge oder andere mobile Objekte zu behalten. Der Mini-Track-to-me kann mobil und universell als Verlustschutz und auch als Diebstahlschutz eingesetzt werden. Die Funktionen können einfach über eine APP per Smartphone, Tablet oder im Internet gesteuert werden. Der integrierte Bewegungsmelder und die Wechselsprechfunktion bieten höchste Sicherheit. Die Aufladung erfolgt einfach per USB Kabel.


CODE-No.com plant die Einführung einer GPS-Lösung für Fahrräder. Der BIKE-Track-to-me von CODE-No.com ist unsichtbar in der Sattelstütze verbaut. Er meldet jede Bewegung des Fahrrades und schickt umgehend eine Alarm Nachricht an das registrierte Mobiltelefon. Der aktuelle Standort des Fahrrads wird in Echtzeit an den Trackingserver übermittelt und die Position kann online verfolgt werden. Diese Information kann an die Polizei weitergeleitet, das Diebesgut sichergestellt und das Fahrrad so an den Eigentümer zurückgegeben werden.
Der GPS-Tracker ist komplett über die App steuerbar. Die Aufladung erfolgt einfach per USB Kabel.


 


5. QR-CODE – steht für „Quick Response“ und bedeutet „schnelle Antwort“
Über den QR-CODE, der quadratischen Matrix aus schwarzen und weißen Punkten, werden Daten in Form von Text, Zahlen, Sonderzeichen oder Internet-Links komprimiert und maschinenlesbar dargestellt. Jedes Smartphone kann QR-Codes scannen und deren Inhalt anzeigen. Die Verwendung des QR-Codes ist kostenfrei.

CODE-No.com setzt den QR-Code seit 2010 erfolgreich ein zur vereinfachten Fundemeldung und zum schnelleren Diebstahlcheck.

Der ehrliche Finder kann mit einem QR-CODE-Reader oder der CODE-No.com-App die CODE-Nummer scannen und so ganz einfach einen Fund melden. Jeder kann weltweit durch Scan des jeweiligen QR-CODE einen Diebstahlcheck des Fahrrades oder z.B. Snowboards durchführen und erfährt sofort, ob der Gegenstand als gestohlen gemeldet wurde oder legal zum Verkauf steht.
Die CODE-No.com iPhone App können Sie direkt hier herunterladen.

DRUCKEN APP REFERENZEN BILDERGALERIE IMPRESSUM DATENSCHUTZ AGB FAQ