Handy verloren! Was ist zu tun? – CODE-No

Handy verloren oder gestohlen - was tun?

Handys oder Smartphones haben in der heutigen Zeit einen ganz anderen, einen ganz besonderen Stellenwert im Leben ihrer Eigentümer, als noch vor 10 Jahren. Wurden sie ursprünglich "nur" zum Telefonieren benutzt, sind sie heute aus dem Alltag ihrer Besitzer nicht mehr wegzudenken.

Das liegt an der zweifellos erstklassigen Technik, die es möglich macht, nicht nur Telefonnummern zu speichern, sondern auch Kontakte aus den sozialen Medien, Adressen aus Outlook oder anderer Webadressen.

Vielleicht nutzen Sie das Smartphone nicht nur zum Chatten, sondern auch zum Surfen und haben viele Apps installiert, mit denen Sie auch Ihren Kontostand einsehen oder Überweisungen tätigen. Dann werden Sie das kleine Gerät unabhängig von seinem materiellen Wert sehr vermissen, wenn es abhandenkommt.

In einem solchen Moment heißt es zunächst, die Ruhe zu bewahren und zu überlegen, wie Sie das Handy wiederfinden können.

Wurde das Smartphone gestohlen, verloren oder irgendwo vergessen?

Wer sein Smartphone vermisst, sollte zunächst einmal gründlich überlegen, wo man es das letzte Mal in der Hand hatte. Vielleicht lässt sich daraus erschließen, dass man es irgendwo liegengelassen hat, und kann zunächst einmal dort nachfragen. Ist das nicht der Fall, besteht noch die Möglichkeit, dass es aus der Tasche gerutscht ist. Der Weg zurück kann noch einmal gegangen werden, vielleicht liegt es ja noch irgendwo.

Hat es ein ehrlicher Finder zum Fundbüro der Stadt gebracht? Auch diese Möglichkeit sollte bedacht werden. Wenn sich herausstellt, dass es eindeutig gestohlen wurde oder nicht mehr aufzufinden ist, bleibt noch die Möglichkeit, das Handy zu orten, solange es in Betrieb ist.

Handy verloren - was tun? Hier die wichtigsten Schritte nach dem Verlust in der Übersicht:

  • Sofort die Passwörter von Online-Diensten ändern, die über Apps auf dem Smartphone erreichbar sind (Twitter, Facebook, Google+, E-Mail, Banking usw.)
  • Ortungsdienst nutzen - oder wie unten beschrieben über die Polizei orten - das geht nur, wenn das Handy eingeschaltet und die SIM-Karte noch nicht gesperrt ist
  • Gerät über Fernzugriff löschen - auch das geht nur, wenn das Handy eingeschaltet und die SIM-Karte noch nicht gesperrt ist
  • SIM-Karte sofort unter dem zentralen Notruf 116 116 sperren lassen!
  • Alternativ die SIM-Karte unter diesen Nummern direkt beim Anbieter sperren:
    • T-Mobile: +49 800-3 302202
    • Vodafone: +49 172-1212
    • E-Plus: +49 177-177 1000
    • O2: +49 176-88 85 5222
    • Base: +49 163-163 1140
    • congstar: +49 1806 32 44 44

Tipp:
Jedes Gerät wird mit der sogenannten IMEI-Nummer verkauft, die auf der Verpackung und im Inneren des Gerätes unter dem Akku angegeben ist. Diese sollte sich jeder Eigentümer unmittelbar nach dem Kauf notieren. Durch diese Nummer wird das Gerät als Eigentum zugeordnet und kann bei Verlust sehr hilfreich sein.

Wenn das Handy verloren wurde - die Handy-Ortung

Wenn das Handy verloren wurde, sollte zunächst versucht werden, es mittels Ortung wiederzufinden. Dies muss jedoch geschehen, bevor die SIM-Karte gesperrt wurde. Für die Ortung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Bei der Polizei wird die Ortung nur dann durchgeführt, wenn das Handy tatsächlich gestohlen wurde. Übrigens, auch wenn die Gesundheit oder das Leben des Handybesitzers gefährdet ist, besteht diese Möglichkeit. Die Meldung des Diebstahls oder Verlustes bei der Polizei sollte also möglichst sofort und noch vor der Sperrung der SIM-Karte erfolgen, da das Gerät nur dann geortet werden kann.

Die Mobilfunkanbieter selbst bieten ihren Kunden die kostenlose Ortung verlorener Geräte an, aber dazu muss man bereits angemeldet bzw. registriert sein und es geht nur, solange das Gerät eingeschaltet ist.

Auch die Mobiltelefon-Hersteller bieten Ortungs-Services an:

Ortung von Android-Handys

Ab dem Android-Betriebssystem 2.2 und einem eingerichteten Google-Konto ist es möglich, über verschiedene Funktionen das Handy wiederfinden zu können. über dieses Google Konto wird in den Einstellungen der Menüpunkt "Sicherheit" die Geräteadministration aktiviert.

Wenn der Menüpunkt "Standort von Google" aktiviert ist und das Gerät mit einem Netzwerk verbunden ist, kann das Handy geortet und per Fernzugriff mit verschiedenen Befehlen gesteuert werden.

Ortung von Apple-Geräten

Als Eigentümer eines Apple-Smartphones kann man sich für die Benutzung der im Gerät installierten App "iCloud" registrieren lassen. Das Betriebssystem iOS 5 ist die Mindestvoraussetzung dafür.

Sollte das Handy verloren oder gestohlen werden, kann in wenigen Schritten herausgefunden werden, ob das Gerät eingeschaltet ist und wenn ja, wo es sich gerade ungefähr befindet. Der letzte Standort wird für 24 Stunden gespeichert, sodass also auch bei einem ausgeschalteten Gerät noch die Hoffnung besteht, es ausfindig zu machen.

Außerdem kann der Eigentümer den Modus "verloren" aktivieren und sich dann entscheiden, ob eine Kennwort-Sperre oder eine Nachrichten-Funktion aktiviert wurde. Bei dieser wird auf dem Bildschirm des gestohlenen Gerätes die eingegebene Nachricht angezeigt, vielleicht lässt sich so das Handy wiederfinden. Als letzter Schritt kann auch die Funktion "iPhone löschen" ausgewählt werden. Dieser ist jedoch nicht wieder rückgängig zu machen.

Ortung von Windows Phones

Auch wenn Sie Besitzer eines Windows Phone sind, lässt sich Ihr gestohlenes Gerät orten, sofern es angeschaltet und mit dem Netz verbunden ist. Zu diesem Zweck melden Sie sich einfach auf der Windows Phone-Website an und lassen Sie von dort Ihr Mobiltelefon aus der Ferne orten oder sperren.

Vorsorgen und das Handy schneller finden

Während die vorgenannten Maßnahmen bei erfolgtem Verlust oder Diebstahl durchgeführt werden, gibt es auch einige, die man bereits vorher treffen kann. Natürlich hilft es, sich alle Daten zu notieren, um im Ernstfall alle Schritte rasch durchführen zu können.

Das waren bisher die einzigen und wenigen Maßnahmen, die zum Schutz vor Verlust unternommen werden können. Seitdem CODE-No.com seine Sicherheitslabel anbietet, gibt es einen noch viel wirksameren Schutz vor Diebstahl oder gegen Verlust. Mit dieser Maßnahme stehen die Chancen viel besser, sein verlorenes oder gestohlenes Handy finden zu können.

Die Sicherheitslabel werden aus einem innovativen Material hergestellt, das mittels besonderer Drucktechnik mit einer Code-Nummer versehen wird. Wo ein Sicherheitslabel aufgeklebt wird, kann es nicht wieder entfernt werden. Dieser Code ist die Verbindung zu Ihrem Gerät - wer es findet, kann durch die Eingabe dieser einmaligen Nummer auf unserer Webseite den Fund melden. CODE-No.com sorgt für die Rückführung.

Das Sicherheitslabel dient also auch zur Abschreckung vor Diebstahl. Aber selbst wenn das Gerät gestohlen worden ist, verrichtet das Sicherheitslabel noch seinen Dienst. Sie melden Ihr Gerät bei uns als gestohlen oder ändern den Status in Ihrem Profil auf unserer Webseite. Jeder, dem das Gerät zum Kauf angeboten wird, kann über den QR-Code herausfinden, ob der Anbieter der rechtmäßige Eigentümer ist oder ob das Gerät als gestohlen eingetragen wurde.

Schnellanleitung - Was ist zu tun?

  • Haben Sie das Handy verloren - wo waren Sie damit zuletzt? Welche Wege sind Sie zuletzt gegangen, wo waren Sie mit dem Handy?
  • Handy nicht auffindbar - Mit dem Fundbüro in Verbindung setzen, auch Online-Fundbüros absuchen, mit Freunden in Verbindung setzen, soziale Netzwerke wie facebook nutzen.
  • Ist das Handy nach wie vor verloren oder sogar gestohlen worden, melden Sie den Verlust oder den Diebstahl bei der Polizei und geben Sie dort Ihre IMEI-Nummer an.
  • Wenn Ihnen die Ortung des Handys nicht weiterhilft, lassen Sie die SIM-Karte sperren um weitere Unkosten zu verhindern - am besten über die 116 116!
  • Nutzen Sie evtl. vorher die Ortungs-Services der Handyhersteller oder Netzbetreiber um Hinweise zu erhalten, wo sich Ihr verlorenes Handy befindet.
  • Sorgen Sie nächstes Mal vor: Mit einer Registrierung bei CODE-No.com schützen Sie sich effektiv vor Verlust und Diebstahl Ihrer Wertsachen.
DRUCKEN APP REFERENZEN BILDERGALERIE IMPRESSUM DATENSCHUTZ AGB FAQ