CODE-No.com - Weltweiter Verlust- und Diebstahlschutz


Innovation: Fest verbauter GPS-Tracker für Bikes
Mit GPS-Ortung gestohlenen Räder finden

Frankfurt am Main, 28. Juli 2015. CODE-No.com, Pionier auf dem Gebiet der Produkt-Codierung, erweitert den Diebstahlschutz für Räder um GPS-Technologien. Der Service „track-to-me“ basiert auf einem fest installierten GPS-Sender und ermöglicht es dem Besitzer jederzeit, sein Fahrrad bis auf fünf Meter genau zu lokalisieren. Die entsprechende Position ist für den Nutzer auf einer Karte über das Smartphone, Notebook oder den PC einzusehen.
Die Ausweitung der satellitengestützten Ortung erhöht die Chance, gestohlene Bikes schnell wiederzufinden. Der GPS-Tracker von CODE-No.com bietet einen wirksamen Schutz, da er im Innenlager des Bikes fest verbaut und nicht zu entfernen ist. Das Gerät erfasst jede Bewegung des Fahrrades und schickt umgehend eine Alarm-Nachricht an den Besitzer.

ADFC: „Intelligente Nutzung moderner digitaler Technologie“

Die neue GPS-Lösung überzeugt: „Die feste Integration des GPS-Trackers von CODE-No.com im hohlen Tretinnenlager ist die optimale Lösung zum Finden gestohlener Bikes“, betont Dipl.-Ing. Uwe Kolke, Mitglied im Vorstand des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club Aachen (ADFC) und Eigentümer eifelRAD. „Denn ein Tretlager kann nahezu nur von Bike-Mechanikern oder Experten mit dem jeweils passenden Spezialwerkzeug entfernt werden. Aus unserer Sicht ein wirksamer Diebstahlschutz und eine ebenso sinnvolle wie intelligente Nutzung mobiler digitaler Technik.“ Das GPS-Gerät ist unsichtbar verbaut und fällt mit 125 Gramm kaum ins Gewicht.

Die Funktionen des GPS-Trackers sind für einen umfassenden Diebstahlschutz konzipiert. So kann der Benutzer beispielsweise nach individuellem Bedarf die Position des Fahrrads einmalig, in bestimmten Intervallen oder dauerhaft bestimmen. Damit wird eine optimale Energieauslastung gewährleistet. Über eine weitere Funktion markiert der Nutzer eine definierte Umgebung. Sobald das Bike mit dem Sender diese Umgebung verlässt, sendet das Gerät ein Alarmsignal an das Smartphone, Notebook oder den PC. Sobald die Akku-Leistung
gering ist, versendet „track-to-me“ selbsttätig einen Hinweis, das Gerät rechtzeitig wieder aufzuladen. Die Standby-Zeit beträgt je nach Beanspruchung etwa 30 Tage. Zur Aufladung des fest verbauten GPS-Trackers stehen USB-Anschlüsse zur Verfügung.


Diebstahlschutz schon lange im Fokus

„track-to-me“ ist eine „internet of things“ Anwendung und eine Weiterentwicklung der Ortung von verlorener oder gestohlener Wertgegenstände. Voraussetzung ist, dass der User seinen Wertgegenstand mit einer CODE-Nummer des Unternehmens markiert und sich kostenlos auf der Webseite registriert. Der Eigentümer erhält eine Fundmeldung, sobald ein Finder die CODE-Nummer per QR-Code, Smartphone oder über die Webseite von CODE-No.com eingibt. Ein Link führt ihn zu einer Geo-Map, auf der der Fundort angezeigt wird.

CODE-No.com bietet über die Registrierung von Wertgegenständen Schutz vor Diebstahl und Verlust. Mit dem weltweit und zu jeder Zeit möglichen Diebstahl-Check wird Hehlerware sofort erkannt. Denn über die CODE-Nummer lässt sich jederzeit online und mobil überprüfen, ob der Gegenstand vom Eigentümer als gestohlen gemeldet wurde. Ein Weiterverkauf gestohlener Wertsachen ist so risikoreich und deutlich erschwert. Namhafte Fahrradhersteller integrieren Codes des Unternehmens heute serienmäßig in ihre Räder, darunter Porsche, Giant, Kettler, Wheeler, Tout Terrain, etc. Seit Gründung des Unternehmens 2007 hat CODE-No.com 7,5 Millionen CODE-Nummern ausgegeben, die bei Verlust oder Diebstahl eine anonyme Zuordnung zum Besitzer ermöglichen.

Über CODE-No.com

Die CODE-No.com GmbH (international CODE-Number) mit Sitz in Frankfurt a. M. schützt Wertsachen mit Hilfe einer online-basierten Produkt-Codierung vor Diebstahl und bringt verlorenes Eigentum zurück. Dazu vertreibt CODE-No.com Lizenzen an namhafte Markenhersteller zur Integration von CODE-Nummern bereits innerhalb des Herstellungsprozesses für Produkte, wie beispielsweise Fahrräder, Snowboards, Ski, Handys etc.
Über die CODE-Nummer kann jedermann zu jeder Zeit online, mobil, per App oder durch Einscannen eines QR-Codes prüfen, ob ein Produkt vom Besitzer als gestohlen gemeldet wurde oder bei Fundsachen anonym den Eigentümer über CODE-No.com kontaktieren. Die Registrierung der Wertgegenstände über die jeweilige CODE-Nummer ist kostenfrei und ohne Laufzeitbeschränkung.
Seit Gründung des Unternehmens 2007 hat CODE-No.com mehr als 7,5 Millionen CODE-Nummern ausgegeben. 2009 erhielt das Unternehmen den „Hessischen Gründerpreis“ in der Kategorie „Intelligente Geschäftsidee“. Im Rahmen der BIKE EXPO wurde CODE-No.com für den innovativen Diebstahlschutz mit dem BrandNew Award 2010 ausgezeichnet. In 2012 erhielt die CODE-No.com GmbH den "INNOVATIONSPREIS-IT" in der Kategorie "Internet Service" von der Initiative Mittelstand. Der Innovationspreis-IT steht unter der Schirmherrschaft des "Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie". Das Unternehmen legt größten Wert auf höchste Sicherheitsstandards. Die Datensicherheit ist von unabhängigen Instituten zertifiziert.
Heute beschäftigt das Unternehmen 15 Mitarbeiter. Aktuell sind über 7,5 Millionen CODEs im Umlauf. Zu den renommierten Kunden zählen unter anderen Marken wie Porsche Design, Jaguar, Norton, Ergo, Lufthansa City Center, Giant, ADFC, Touring Club Schweiz (TCS), Swiss, etc.
Geschäftsführer ist Dr. Markus J. Krechting. Er studierte Marketing bei Prof. Meffert in Münster und verfügt über zwanzig Jahre Management-Erfahrung. Vorsitzender des Beirats ist Prof. Dr. Ingo Kett, CEO des Venture Capital-Unternehmens VIATICUM und Europa-Manager IBM.


Die Pressemitteilung steht hier zum Download bereit:

Bildmaterial zum Download:

DRUCKEN APP REFERENZEN BILDERGALERIE IMPRESSUM DATENSCHUTZ AGB FAQ